Menümobile menu

Bibliothek

Über uns

Die Zentralbibliothek der EKHN wurde 1948 als wissenschaftliche Bibliothek zur Unterstützung der Kirchenverwaltung mit rechts-, verwaltungs- und theologisch-religionswissenschaftlicher Literatur gegründet. Darüber hinaus bietet sie heute, als öffentlich zugängliche Bibliothek, Literatur für alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden in der EKHN sowie für theologisch-interessierte Laien.

Bestand

Die Zentralbibliothek der EKHN führt gegenwärtig über 100.000 Bücher und über 130 Fachzeitschriften zu den Themenschwerpunkten

  • Bibelkunde und -kommentare,
  • Kirchen- und Religionsgeschichte,
  • Religionswissenschaft,
  • Praktische Theologie,
  • Philosophie,
  • Kirchenrecht,
  • Kirchenkunst,
  • Kirchenmusik (keine Partituren),
  • Ökumene,
  • Gemeindeaufbau,
  • Reformation,
  • Entwicklung der Landeskirche,
  • Kirchenkampf
  • sowie Festschriften der Gemeinden und Einrichtungen der Landeskirche.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Der Lesesaal der Zentralbibliothek ist nach verbindlicher Terminvereinbarung geöffnet.

Ein zentraler kirchlicher Buchbestand der EKHN befindet sich in Michelstadt. Die Nicolaus-Matz-Bibliothek Michelstadt verwahrt ca. 44 Handschriften – davon 14 mittelalterliche Schriften, 157 Inkunabeln (bis Erscheinungsjahr 1500) und knapp 4000 Druckschriften, zumeist des 16. und 17. Jahrhunderts.

Zum Katalog Mittelalterliche Handschriften der Nicolaus-Matz-Bibliothek

Zum Katalog Inkunabeln der Nicolaus-Matz-Bibliothek

Zum Katalog Drucke ab dem 16. Jh. der Nicolaus-Matz-Bibliothek

to top