Menümobile menu

Nachrichten

Nachrichten aus Zentralarchiv und -bibliothek

13.09.2019 ane

Paul Meißner Ausstellung

Vom 7. September 2019 bis zum 19. Januar 2020 zeigt das TU Kunstforum in Darmstadt eine Ausstellung zu PAUL MEISSNER – Ein Architekt zwischen Tradition und Aufbruch.

10.09.2019 udf

Erinnerung an Kirchenpräsident Helmut Hild

Vor 20 Jahren verstarb am 11. September 1999 mit 78 Jahren der dritte Kirchenpräsident der EKHN – Helmut Hild. Zu seinen Ehren wurde 2001 das Gebäude benannt, in dem das Zentralarchiv und die Zentralbibliothek der EKHN gemeinsam untergebracht sind.

26.06.2019 can

Büchertisch: Frauen und Kirche

Vor etwa fünfzig Jahren entstand parallel zur 68er-Bewegung die zweite autonome Frauenbewegung in Deutschland. Sie wirkte sich auf kirchliche Strukturen, Handeln und Denken aus. So wurde 1968 mit Marianne Queckbörner erstmalig eine Frau in ein kirchliches Leitungsamt gewählt (in den Kirchensynodalvorstand) und so stellte die EKHN, nachdem sie bereits zuvor unverheirateten Frauen den Weg ins Pfarramt geöffnet hatte, endlich zum 1. Januar 1971 Männer und Frauen im Pfarramt gleich. Die Frage der Geschlechtergleichstellung in allen Bereichen und auf allen Ebenen hat dennoch nichts an Aktualität eingebüßt. Diese Tatsache veranlasste die Zentralbibliothek der EKHN zu einem Büchertisch zum Thema „Frauen in der Kirche.“

05.06.2019 can

Die „Bibliotheca Schottensis“ in neuem (Schutz-)Gewand – das Land Hessen unterstützt den Erhalt schriftlichen Kulturgutes der EKHN

Durch die Förderung von Maßnahmen zum Erhalt des schriftlichen Kulturgutes in Hessen des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst bekam einer der wertvollsten historischen Buchbestände der EKHN, die "Bibliotheca Schottensis", passgenaue säurefreie Schutzkartonagen, um ihren Erhalt für künftige Generationen sicherzustellen.

08.01.2019 can

Geänderte Öffnungszeiten in der Zentralbibliothek

Aus personellen Gründen wird die Öffnungszeit der Zentralbibliothek der EKHN reduziert.
Auch Schüler gingen 1968 auf die Straße

16.03.2018 hag

Wie die 68er-Bewegung die Kirche verändert hat

Frischer Wind kam vor 50 Jahren in die Evangelische Kirche. Die 68er Bewegung hat die ganze Gesellschaft deutlich verändert und auch die evangelische Kirche geprägt. In der EKHN stellten nicht nur die Gemeindemitglieder neue und andere Erwartungen an ihre Kirche. Auch Leitungspersonen und zahlreiche Pfarrerinnen und Pfarrer brachten neues Gedankengut in ihre Kirche. Wir sprachen mit Helga Trösken und Hermann Düringer.

16.10.2018 ihs

Protest gegen Notstandsgesetz

 

 

 

01.10.2018 can

Der Theologe Karl Barth und seine „Kirchliche Dogmatik“ – Neuerwerbungen der Zentralbibliothek

Wie aktuell ist die „Kirchliche Dogmatik“ Karl Barths fünfzig Jahre nach seinem Tod? Wie groß ist der Einfluss von Charlotte von Kirschbaum für deren Entwicklung? Diesen Fragen gehen zwei der von der Zentralbibliothek neu erworbenen Bücher nach.

28.09.2018 oer

1968

 

 

 

21.09.2018 can

Büchertisch: So ist Sonntag!

Diese Thematik behandelt die aktuelle Impulspost, die bereits an die evangelischen Haushalte im Gebiet der EKHN verschickt wurde. Sie zeigt, wofür der freie Sonntag steht: sich auf das wirklich Wichtige im Leben zu besinnen und Zeit für Erholung, Ruhe, die eigene Person, Freunde und Familie sowie geistig-religiöse Besinnung zu finden. Anknüpfend an diese Denkanstöße der Impulspost präsentieren wir in der Zentralbibliothek der EKHN einen Büchertisch zur weiteren Auseinandersetzung mit dem Thema „So ist Sonntag!“.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top